Review: Bildung trifft Technik 2021

Infotage am Heinrich-Hertz-Berufskolleg

„Bildung trifft Technik“ 2021 – Ein voller Erfolg

Auch in diesem Jahr fanden unsere Mach-Mit- und Informationstage am Heinrich-Hertz-Berufskolleg statt. Nachdem wir im letzten Jahr Corona bedingt ein digitales Format angeboten hatten, konnten wir in diesem Jahr unsere Besucherinnen und Besucher wieder in Präsenz empfangen, natürlich unter Beachtung der 3G-Regeln.
Der Mach-Mit-Tag am Freitag wurde exklusiv den Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen gewidmet. Und so nutzten etwa die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulen freudig die Angebote zum Mitmachen, um ihre beruflichen Orientierungen zu überprüfen oder zu erweitern. Sie informierten sich einerseits über schulische Anschlussoptionen, zeigten sich aber andererseits genauso interessiert für typische Tätigkeiten in Berufsfeldern, in denen sie bislang keinerlei Erfahrungen hatten. So berichteten einige aus der informationstechnischen Klasse begeistert von den Chemie-Workshops wie auch umgekehrt.
Informieren – Mitmachen – Beraten: Der Samstag stand allen Besucherinnen und Besuchern offen, um sich rund um die berufliche Ausbildung mit den Schwerpunkten Informationstechnik / Elektrotechnik / Chemie zu informieren. Kollegium und Schüler*innen präsentierten anschaulich das gesamte Bildungsangebot des Heinrich-Hertz-Berufskollegs. Und dieses konnte direkt in Workshops und Schnupperunterricht ausprobiert werden. Und so nutzten dann auch zahlreiche interessierte Schülerinnen und Schüler unser Angebot einer individuellen Beratung zu ihrer Schullaufbahn.

Unsere Angebote wurden von z.B. von den Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschulen intensiv wahrgenommen. Teils eigenständig, teils in Begleitung einer Lehrkraft zogen sie in Kleingruppen durch die Abteilungen der Schule. Dabei wurden sie mit einem vorbereiteten Fragebogen auf eine kleine „Forschungsreise“ geschickt, bei der man einiges zu Angeboten der Schule, Berufen und allgemein technischen Fragestellungen herausfinden konnte – wenn man denn mit den jeweils anwesenden Auszubildenden, Lernenden und Lehrenden ins Gespräch kam.

Dass das erfolgreich der Fall war, davon zeugten zahlreiche positive Erlebnisberichte und gut ausgefüllte Fragezettel bei der Reflexion im Unterricht in der darauffolgenden Woche.


Text: Frau Bongaertz & Frau Fischer
Bilder: Linda Hansjürgens

Weitere HHBK News

Das letzte Kommentar muss genehmigt werden.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.