Ausbildung Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung

  • Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung

    Berufsausbildung mit Blockunterricht

Staatlich anerkannte/r
Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung

Berufsausbildung mit Blockunterricht

mehr Infos

Bereich

Informationstechnik

Heinrich-Hertz-Berufskolleg Düsseldorf

Voraussetzungen

empfohlen ist der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife)

Ausbildungsdauer

3 Jahre; Unterrichtsform: Blockunterricht

Abschluss

Berufsabschluss staatl. anerkannte/r Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung

Impressionen

Kurzbeschreibung

Fachinformatiker/-innen arbeiten in der IT-Branche, in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche sowie in Organisationen und im Öffentlichen Dienst.

In der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln sie Softwarelösungen für interne und externe Kunden und Kundinnen.
Zum Profil gehören: Konzipieren und Umsetzen von kundenspezifischen Softwareanwendungen, Sicherstellen der Qualität von Softwareanwendungen, Betreiben von IT-Systemen.

Stundentafel

Berufsbezogene Fächer:
Gestaltung von IT-Dienstleistungen, Entwicklung vernetzter Prozesse, Softwaretechnologie und Datenmanagement, Wirtschafts- und Betriebslehre, Fremdsprachliche Kommunikation/Englisch

Berufsübergreifende Fächer:
Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Praktische Philosophie, Sport, Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich:
Differenzierungskurse Cisco oder KMK-Fremdsprachenzertifikat

Hinweis: Die berufsbildtypische Differenzierung erfolgt Mitte des zweiten Ausbildungsjahres.

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung erfolgt vor einem Prüfungsausschuss der IHK als gestreckte Prüfung mit Teil 1 nach 18 Monaten und Teil 2 am Ende der dreijährigen Ausbildung. Die Ausbildungsdauer beträgt für alle IT-Berufe drei Jahre. Bei besonders guten Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildung auf mindestens zwei Jahre möglich.

Betriebliche Partner

Unsere Partner sind in erster Linie die Ausbildungsfirmen für Fachinformatiker/innen. Dies sind Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen der Informations- und Kommunikationstechnik anbieten, insbesondere die Erstellung und Integration von Software. Aber auch größere Unternehmen anderer Branchen stellen Ausbildungsplätze zur Verfügung. Sie unterhalten dann in der Regel eigene Fachabteilungen für unternehmensinterne Dienstleistungen im Bereich Softwareerstellung und -pflege, sowie Informations- und Telekommunikationssysteme.

Anmeldung

Nach Abschluss eines Ausbildungsvertrages erfolgt die Anmeldung schriftlich durch den ausbildenden Betrieb.

Ansprechpartner

Frank Oenings

Frank Oenings

Bildungsgangleiter FA

Mail: oenings@hhbk.de

Christian Scheible

Christian Scheible

Bereichsleiter INFT

Mail: scheible@hhbk.de

Translate »