Berufsfachschule Elektrotechnik (BFS2)

  • Berufsfachschule 2

    Fachrichtung Elektrotechnik

Berufsfachschule 2

Fachrichtung Elektrotechnik

mehr Infos

Bereich

Berufsvorbereitung

Heinrich-Hertz-Berufskolleg Düsseldorf

Voraussetzungen

Erster Erweiterter Schulabschluss (EESA) (ehemals HS10)

Ausbildungsdauer

1 Jahr Vollzeitunterricht

Abschluss

Mittlerer Schulabschluss (MSA) (ehemals FOR)

Impressionen

Stundentafel

Berufsbezogene Fächer:
Instandhaltungsprozesse*, Produktionsprozesse*, Mathematik, Englisch, Wirtschafts- und Betriebslehre.

Berufsübergreifende Fächer:
Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Praktische Philosophie, Sport, Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich:
Ausbildungsbegleitung, Förderunterricht, Freiarbeit

* Die Fächer des berufsbezogenen Lernbereichs werden in Lernsituationen zu den Lernfeldern des Bildungsgangs gestaltet. Eine Übersicht erhalten Sie hier Lernfelder BFS2 ET.

Praktikum & Besonderheiten

Das Betriebspraktikum (30 Werktage, ab dem zweiten Quartal einmal pro Woche) vermittelt Kenntnisse und Erfahrungen über allgemeine und berufsbezogene Anforderungen des Berufsfeldes Elektrotechnik.

Unsere Ausbildungsbegleitung umfasst zahlreiche Aktivitäten, um den Übergang zwischen Schule und Berufsausbildung zu unterstützen:

  • —Berufsinformationen zu den Berufen des Berufsfeldes
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Bewerbungstrainings
  • individuelle Beratungen und Tipps
  • Betriebsbesichtigungen, flexible Kleingruppen-Aktionen
  • Workshops von und mit außerschulischen Partnern
  • Lernpartnerschaften mit Ausbildungsfirmen
  • Besuch von Ausbildungsmessen
  • intensive Praktikumsbetreuung

Bei diesen Aktivitäten unterstützt uns u. a. die Schulsozialarbeit.

Außerdem gibt es über das Schuljahr verteilt einzelne Angebote, die sich besonderen Fragestellungen widmen. Die Workshops – zumeist in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern – klären beispielsweise auf zu Rechtsfragen, Drogen, Verschuldung oder nachhaltigem Konsum.

Abschluss

Mit dem Erwerb der beruflichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Berufsfeld Elektrotechnik wird der Mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) erworben, wenn in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen erzielt werden oder wenn die Leistungen in nur einem Fach „mangelhaft“ sind.

Mit dem Erwerb des Mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) wird die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben, wenn in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch mindestens gute Leistungen erzielt wurden oder in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch und in drei weiteren Fächern mindes­tens befriedigende Leistungen erzielt wurden. Ausrei­chende Leistungen in nicht mehr als einem der Fächer Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch können durch mindestens gute Leistungen in einem anderen dieser Fächer ausgeglichen werden.

Anmeldung

Anmeldungszeiten:
Ende Januar, Anfang Februar nach dem Halbjahreszeugnis.

Unterlagen für die Anmeldung:
Letztes Zeugnis (beglaubigte Kopie), aktueller Lebenslauf, Passbild, unterschriebener Ausdruck aus Schulbewerbung.de.

Weitere Informationen:
Kommunale Koordinierung: www.kommunale-koordinierung.com/schulbewerbung/

Ansprechpartner

Elke Bongaertz

Elke Bongaertz

Bereichsleiterin BFS

Mail: bongaertz@hhbk.de

Roald Blei

Roald Blei

Bildungsgangleiter BFS Elektrotechnik Informationstechnik

Mail: blei@hhbk.de