Berufsfachschule Informations- und Telekommunikationstechnik (BFS2)

  • Berufsfachschule 2

    Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

Berufsfachschule 2

Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

mehr Infos

Bereich

Berufsvorbereitung

Heinrich-Hertz-Berufskolleg Düsseldorf

Voraussetzungen

Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Ausbildungsdauer

1 Jahr Vollzeitunterricht

Abschluss

Fachoberschulreife

Impressionen

Stundentafel

Berufsbezogene Fächer:
Informationstechnische Systeme, Anwendungsentwicklung, Textgestaltung/Präsentation, Mathematik, Englisch, Wirtschafts- und Betriebslehre

Berufsübergreifende Fächer:
Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Praktische Philosophie, Sport, Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich:
Schülerinnen und Schüler erhalten die Gelegenheit, Zusatz- oder Förderangebote wahrzunehmen

Praktikum & Besonderheiten

Das Betriebspraktikum (3 Wochen) vermittelt Kenntnisse und Erfahrungen über allgemeine und berufsbezogene Anforderungen der Unternehmen.

Unsere Ausbildungsbegleitung umfasst zahlreiche Aktivitäten, um den Übergang zwischen Schule und Berufsausbildung zu unterstützen:

  • —Berufsinformationen zu den Berufen des Berufsfeldes
  • Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Bewerbungstrainings
  • individuelle Beratungen und Tipps
  • Betriebsbesichtigungen, flexible Kleingruppen-Aktionen
  • Workshops von und mit außerschulischen Partnern
  • Lernpartnerschaften mit Ausbildungsfirmen
  • Besuch von Messen & Datings
  • intensive Praktikumsbetreuung

Bei diesen Aktivitäten unterstützt uns u. a. die Schulsozialarbeit.

Außerdem gibt es über das Schuljahr verteilt einzelne Angebote, die sich besonderen Fragestellungen widmen. Die Workshops – zumeist in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern – klären beispielsweise auf zu Rechtsfragen, Drogen, Verschuldung oder nachhaltigem Konsum.

Abschluss

Mit dem Erwerb der beruflichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten wird der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) erworben, wenn in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen erzielt wurden oder wenn die Leistungen in nur einem Fach „mangelhaft“ sind und durch eine mindestens befriedigende Leistung in einem anderen Fach ausgeglichen werden.

Mit dem Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) wird die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben, wenn in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch mindestens gute Leistungen erzielt wurden oder in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch und in drei weiteren Fächern mindes­tens befriedigende Leistungen erzielt wurden. Ausrei­chende Leistungen in nicht mehr als einem der Fächer Deutsch/Kommunikation, Mathematik und Englisch können durch mindestens gute Leistungen in einem anderen dieser Fächer ausgeglichen werden.

Anmeldung

Anmeldungszeiten:
Ende Januar, Anfang Februar nach dem Halbjahreszeugnis.

Unterlagen für die Anmeldung:
Letzte Zeugnis (Original nur zur Vorlage und Kopie, es sollten die letzten Noten der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Chemie, Physik und Biologie ersichtlich sein wenn möglich), lückenloser Lebenslauf (tabellarisch), Passbild, Anmeldebogen.

Anmeldebogen:
Als Download oder erhältlich im Sekretariat, ggf. Unterschrift der Erziehungsberechtigten erforderlich

    Alternative Online Bewerbung


    Persönliches


    Adresse


    Kontakt


    Schulische Vorbildung


    Weiteres


    Anhang


    Sicherheit

    Ansprechpartner

    Elke Bongaertz

    Elke Bongaertz

    Bereichsleiterin BFS

    Mail: bongaertz@hhbk.de

    Translate »
    Datenschutz
    Wir, Heinrich-Hertz-Berufskolleg (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    Wir, Heinrich-Hertz-Berufskolleg (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.