Besichtigung des Umspannwerkes Osterrath

Elektrotechnik am Heinrich-Hertz-Berufskolleg

Elektroniker für Betriebstechnik im zweiten Ausbildungsjahr machten sich ein Bild von einer modernen Energieverteilungsanlage – Besichtigung des Umspannwerkes Osterrath

Auf Einladung der Firma Amprion besuchte die Klasse EB21 (Elektroniker für Betriebstechnik) die Umspannanlage in der Nähe von Neuss

In einer solchen Anlage wird die über Hochspannungsleitungen (z.B. 380 000 Volt) transportierte elektrische Energie in andere Netze verteilt. Dabei wird die Spannung durch Transformatoren auf bis zu 400V reduziert. Diese Transformatoren sind das Herzstück einer solchen Anlage und haben gigantische Ausmaße, wie man auf dem Bild sehen kann. Durch die immer größere Anzahl von Windrädern und anderen erneuerbaren Energien sind die Anforderungen an eine sichere Energieversorgung in Deutschland erheblich gestiegen und deshalb müssen wie in Osterath auch neue Trassen gebaut werden. Die Ingenieure von Amprion, die uns durch die Anlage geführt haben informierten uns über die Probleme der Energieversorgung und darüber wie sie gelöst werden können. Nach ihrer Ausbildung sind die jungen Elektroniker gesuchte Fachkräfte auch bei der Firma Amprion, die z.B. auch die Wartung von Offshore Windrädern durchführt. Sicher eine spannende Aufgabe.


Fotos und Text: Roald Blei

Weitere HHBK News

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.