Home » Allgemeines » Workshop Realschule Florastraße

Workshop Realschule Florastraße

Kategorien

Besuch am HHBK von der Realschule Florastraße

Flora-Realschüler *innen wagen bei einem Besuch des Heinrich-Hertz-Berufskollegs den Einstieg in die Digitaltechnik

Alle Leute reden von der Digitalisierung, aber was ist das eigentlich und wo findet man sie? Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse der Realschule Florastraße in Düsseldorf-Bilk, versuchten darauf Antworten zu finden.
Um es anschaulich zu machen, zeigten zwei Auszubildende zum Mechatroniker den Gästen eine aufgebaute LOGO-Kleinsteuerung. Mit diesem Gerät kann man zum Beispiel eine Leuchte nach Ablauf einer bestimmten Zeit an- bzw. ausschalten. Das findet man z.B. auch bei einer Treppenhausbeleuchtung. Im Unterschied dazu wird aber in der digitalisierten Version jetzt ein elektronischer Zeitmesser verwendet.
Das Programm zur zeitlichen Steuerung der Lampen wurde von den Realschüler*innen am Laptop erzeugt und jede*r konnte sofort die Reaktion der echten Lampen verfolgen. Das war schon verblüffend, dass statt eines realen Schalters eine Software die Lampen zeitlich steuerte. Jede Veränderung des Programms war sofort an der Reaktion der Lampen zu beobachten. „Das ist ja echt cool!, so einfach kann Programmieren sein“, stellten die Teilnehmer*innen fest. Anschließend wagten sich die jungen Leute sogar noch an eine Ampelsteuerung. Dieser Workshop war der Auftakt für die engere Kooperation der beiden Schulen, die demnächst in einem Kooperationsvertrag besiegelt wird.


Fotos: Sabine Fischer
Text: Roland Blei

Translate »