Home » Allgemeines » Der Rietveld Stuhl (AVN1)

Der Rietveld Stuhl (AVN1)

Kategorien

Fachpraxisunterricht der AVN1

Anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Bauhaus 2020 entstand die Idee, im Fachpraxisunterricht der Ausbildungsvorbereitung (AVN 1) unter der Leitung von Frau von Mende diesen Stuhl nachzubauen.

Der „rot-blaue Stuhl“ von Gerrit Rietveld ist über 100 Jahre alt und gleichzeitig hochmodern.
1918 wollte Rietveld, damals noch Schreiner, einen Stuhl bauen, der aus nur einem Brett gefertigt werden konnte. Er wollte mit einfachen, maschinengefertigten Teilen etwas „Schönes“ machen. Damit entwickelte er die gleichen Vorstellungen von Design wie das „Bauhaus“ in diesen Jahren in Deutschland.
1923 bekam der Stuhl seine berühmte Bemalung in den Primärfarben und wurde zum „Rot-blauen Stuhl“.
Der Stuhl ist wie eine Skulptur, aber er ist auch – was man ihm nicht ansieht – bequem. Seit 1971 wird er von der Möbelfirma Cassina originalgetreu gebaut und verkauft.

Die Ergebnisse der Nachbauten sehen Sie hier:


Diana:
Holz mit Bleistift, Lineal und Winkel zeichnen. Und dann Holz absägen. Nach Sägen Kanten schleifen. Und mit Schleifmaschine grade schleifen, damit glatt sein und schöner sein. Muss wieder zeichnen, wo die Löcher kommen. Da abmessen und zeichnen. Wir haben mit Bohrmaschine Löcher gebohrt und dann wir haben Stuhl gebaut, ob der zusammenpasst. Nachher wieder Stuhl abbauen und anmalen. Normalerweise muss zweimal lackieren, weil es besser und schöner wird. Dazwischen schleifen. Und abwarten, bis Lack trocken ist. Beine mit Dübeln zusammenleimen, mit Klemmen festmachen. Und dann Sitzfläche und Rückenlehne auch festschrauben. Dann probieren sitzen, aber am Ende war der Stuhl zu klein.
Der Stuhl gefällt mir sehr, weil ich habe kennenzulernen, meine Lehrerin hat mir sehr geholfen und wir haben Spaß gehabt.
Ich habe hellblau und rosa genommen, die Kante war schwarz. Ich will noch Blumen darauf malen.

Valentina:
Ich fand es sehr interessant, diesen Stuhl zu bauen, weil ich dadurch neue Sachen gelernt habe. Auch wenn es schwer war, ihn zu bauen, hat ja viel Spaß gemacht.
Ich habe mich entschieden, meinen Stuhl schwarz, weiß und orange zu streichen, da ich finde, dass diese Farben sehr gut zusammen passen.

Celiano:
Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, den Stuhl zu bauen. Ich Habe die Kanten in einer anderen Farbe gestrichen, als die Flächen. Ich habe rot und schwarz ausgesucht.

Raaed:
Erstmal habe ich die Maße gemacht, auf Papier und dann auf dem Holz. Danach schneide ich zu. Ich habe zweimal gemalt, weil es muss gut sein. Dann habe ich den Stuhl zusammengebaut, erstmal so, ob alles richtig ist, dann fest.
Meine Farben sind rot und schwarz.

Zubair:
Ich habe den gleichen Stuhl gebaut. Habe ich den Stuhl lackieren. Ich habe allen Schülern geholfen, weil ich so schnell fertig war.
Habe ich schwarz mit rot mit gelb gemalt.

Kalsoom:
Ich finde den Stuhl sehr gut zu bauen. Der Stuhl ist sehr einfach zu sitzen. Man ist relaxed. Der Stuhl gefällt mir sehr gut.
Ich habe Schwierigkeiten, mich für eine Farbe zu entscheiden. Dann ich habe petrolgrün, schwarz und cremefarben gemalt.


Text: Frau von Mende

Translate »