Home » Elektroniker(in) der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

Elektroniker(in) der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

Ziel

Die schulische Ausbildung als Bestandteil der dualen Berufsausbildung vermittelt in einem zeitlichen Umfang von 3,5 Jahren berufliche und allgemeine Lerninhalte.

Die Ausbildung schließt mit der Gesellenprüfung ab. Ziel der schulischen Ausbildung ist der Berufsschulabschluss.

Voraussetzungen

  • Ausbildungsvertrag mit einem Betrieb
  • Gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • Hohe Motivation für informations- und telekommunikationstechnische Inhalte

Unterrichts-

organisation

Der Berufsschulunterricht findet im Blockunterricht statt, meistens ist ein Block 3 Wochen lang. Die Klassen in der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik sind Bezirksfachklassen.

Unterrichtsfächer/

Lernfächer

Die Unterrichtsfächer sind in den berufsbezogenen und berufsübergreifenden Bereich gegliedert.

Dem berufsübergreifenden Bereich sind die Unterrichtsfächer

  •  Deutsch/Kommunikation
  •  Gesellschaftslehre mit Politik
  •  Religionslehre
  •  Sport

zugeordnet.


Dem berufsbezogene Bereich liegt der in 13 Lernfeldern gegliederte KMK- Rahmenplan zugrunde.

Lernfelder 1- 4 im 1. Ausbildungsjahr

  • Lernfeld 1
    Elektrotechnische Systeme analysieren und Funktionen prüfen
  • Lernfeld 2
    Elektrotechnische Installationen planen
  • Lernfeld 3
    Steuerungen analysieren und anpassen
  • Lernfeld 4
    Informationstechnische Systeme bereitstellen

Lernfelder 5-8 im 2. Ausbildungsjahr

  • Lernfeld 5
    Energiebereitstellung und Energieumwandlung, Sicherheit von Prüfmitteln gewährleisten
  • Lernfeld 6
    Anlagen analysieren und prüfen
  • Lernfeld 7
    Steuerungen programmieren und realisieren
  • Lernfeld 8c
    Antriebssysteme auswählen und integrieren

Lernfelder 9- 12 im 3. Ausbildungsjahr

  • Lernfeld 9c
    Kommunikationssysteme planen und realisieren
  • Lernfeld 10c
    Gefahrenpotenziale ermitteln, Sicherheitssysteme realisieren
  • Lernfeld 11c
    Vernetzet Systeme erweitern und administrieren
  • Lernfeld 12c
    Informations- und telekommunikationstechnische Anlagen planen und realisieren

Ergänzt durch das abschließende Lernfeld 13c  im 4 Ausbildungsjahr.

In allen 13 Lernfeldern werden zu dem im berufsbezogenden Bereich ebenfalls unetrrichtet:

  • Wirtschafts- und Geschäftsprozesse
  • Englisch

Die Fachqualifikation in den einzelnen Fachrichtungen erfolgt durch unterschiedliche Stundenansätze in den Fächern des berufsbezogenen Bereichs und über spezielle Aufgabenstellungen (Lernsituationen, Projekte), die am Ausbildungsprofil und späteren Tätigkeitsbereich orientiert sind.

 

Anmeldung

Nach Abschluss eines Ausbildungsvertrages erfolgt die Anmeldung schriftlich durch den ausbildenen Betrieb.

Dauer der Ausbildung

Die normale Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre
Die Gesellenprüfung wird als gestrecke Gesellenprüfung abgelegt. Der erste Teil der Gesellenprüfung erfolgt am Ende des 2. Ausbildungsjahres, der zweite Teil nach 3,5 Jahren.

Bei guten Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildung möglich.

Betriebliche Partner

Unsere Partner sind in die Ausbildungsfirmen sowie die überbetriebliche Lehrwerkstatt der Elektroinnung.

Ansprechpartner

Flecken

Rudolf Flecken
Telefon: 0211/73778590

E-Mail: flecken@hhbk.de