Home » Chemisch-technische(r) Assistent(in) (AHR)

Chemisch-technische(r) Assistent(in) (AHR)

Zielsetzung

Dieser Bildungsgang bietet Ihnen einen Berufsabschluss nach Landesrecht und die Allgemeine Hochschulreife. In 3 1/4 Jahren werden Sie auf die Prüfungen vorbereitet. Durch die Praktika bekommen Sie Kontakt zur regionalen Wirtschaft und die erforderliche praktische Erfahrung.

Die Berufsausbildung zur chemisch-technischen Assistentin und zum chemisch-technischen Assistenten umfasst klassische analytische Verfahren, Synthesemethoden, Methoden der Biochemie sowie der instrumentellen Analytik in Theorie und Praxis. Darüber hinaus lernen die Auszubildenden physikalische Mess- und Prüfverfahren, Methoden der Datenauswertung und Richtlinien der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes kennen.

Ziel der Ausbildung ist eine umfassende Fach- und Methodenkompetenz, die die chemisch-technischen Assistentinnen und Assistenten zur Lösung komplexer Aufgaben und Probleme befähigt. Des Weiteren umfasst die Ausbildung die allgemeinbildenden Fächerndie Fächer und führt zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife, die den Absolventinnen und Absolventen ein Studium an Universitäten oder Fachhochschulen ermöglicht.

 

Voraussetzung

Fachoberschulreife mit der Zulassung zur gymnasialen Oberstufe oder vom Gymnasium Versetzungszeugnis von Klasse 9 nach 10

Dauer

3 1/4 Jahre, Vollzeitunterricht

Unterrichts-

organisation

Start: Jeweils zu Beginn des Schuljahres nach den Sommerferien

Montags bis Freitags, überwiegend vormittags, ca. 34 Wochenstunden

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Bereich: Chemie, Chemietechnik (1. und 2. LK), Physik oder Biologie, Mathematik, Informatik, Wirtschaftslehre, Englisch, 2. Fremdsprache (Französisch), Fachpraxis

Berufsübergreifender Bereich: Deutsch, Gesellschaftslehre mit Geschichte, Religionslehre, Sport

1. Abiturprüfung: schriftliche Prüfungen in Chemie und Chemietechnik und im 3. Abiturfach (Deutsch oder Englisch), mündliche Pürfung im 4. Abiturfach (Gesellschaftslehre mit Geschichte oder Wirtschaftslehre oder Religion). Weitere mündliche Prüfungen sind möglich.
2. Berufsabschlussprüfung: schriftliche Prüfungen in Mathematik und Physik bzw. Biologie, praktische Prüfung: Fächer des berufsbezogenen Bereichs, in denen praktische Arbeiten enthalten sind. Weitere mündliche Prüfungen möglich.

Praktikum

4 Wochen Betriebspraktikum in der Jahrgangsstufe 12, sowie nach der Abiturprüfung ein schulisch begleitetes Betriebsprktikum von 12 Wochen

Anmeldung

Anmeldungszeiten: Ende Januar, Anfang Februar nach dem Halbjahreszeugnis

Unterlagen für die Anmeldung: Halbjahreszeugnis der Jahrgangsstufe 10 (Original nur zur Vorlage und Kopie, es sollten die letzten Noten der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Chemie, Physik und Biologie ersichtlich sein), Zeugnis der Fachoberschulreife bei Aufnahme der Ausbildung, lückenloser Lebenslauf (tabellarisch), Passbild, Anmeldebogen

Anmeldebogen: Als Download oder erhältlich im Sekretariat, ggf. Unterschrift der Erziehungsberechtigten erforderlich

Beratung

Ganzjährig während der Schulzeit nach telefonischer Vereinbarung

Ansprechpartner

Bildungsgangleitung

Frank Kretschmer
Telefon: 0211/89-28750

E-Mail: kretschmer@hhbk.de

 

Bereichsleitung

Christine Balden
Telefon: 0211/89-28738 bzw. 0211/89-28750

E-Mail: balden@hhbk.de