Home » Allgemeines » Ausflug zum NS-DokuZentrum nach Köln

Ausflug zum NS-DokuZentrum nach Köln

Kategorien

Ausflug der Klasse AIF12 nach Köln zum NS-Dokumentationszentrum

Zum Jahresabschluss des Schuljahres 2017/2018 besuchte die Klasse AIF12 unter der Leitung von Herr Lange das NS-Dokumentationszentrum in Köln. Auf Basis des Deutschunterrichts, in welchem die Klasse zuvor das Werk „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink thematisierte, worin unter anderem Personenschicksale aus der Zeit des Nationalsozialismus dargestellt werden, nahm die Gruppe an einem informativen Rundgang im Dokumentationszentrum teil.

Das NS-Dokumentationszentrum, kurz ELDE-Haus, in Köln ist die ehemalige GeStaPo-Zentrale der Nationalsozialisten, in welcher sich nach Kriegsende unzählige Originaldokumente der damaligen Zeit fanden, die auf die Grausamkeiten und Machenschaften der dort ansässigen Mitarbeiter, sowie auf die dokumentarische und behördliche Arbeit der Nationalsozialisten hinweisen.
So finden sich bspw. personenbezogene Dokumente, ausgestellt in einem Raum voller Schilder, welche die Körpergröße der entsprechenden Personen darstellen. Dort finden sich Hinweise, wie die Nationalsozialisten ihre Form der „Rassenzugehörigkeit“ ermittelten, dokumentierten und vieles mehr.

Im Keller des ELDE-Hauses befanden sich zehn Zellen, kaum größer als 6m², in welchem allerdings bis zu 30 Personen gefangen gehalten wurden. Die Gefangenen kamen aus der ganzen Welt, was sich auch in beeindruckender Art und Weis an den Wänden der Zellen wiederfand. Notzien, Wünsche, Sprüche, Hoffnungen, Berichte und selbst Kalender sind in den verschiedensten Sprachen an die Wand geschrieben worden. Den Abschluss fand unsere Führung im eindrucksvollen, verspiegelten Innenhof des NS-Dokumentationszentrums, wo nochmals die Intensität dieses Besuches den Schülerinnen und Schülern deutlich wurde. Im Rahmen der Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ konnten wir einen kleinen Beitrag zum besseren Verständnis für diesen Teil der Geschichte leisten.

Anschließend setzte die Klasse AIF12 ihren Tag in Köln fort und betätigten sich sportlich aktiv. Es ging zum „Lasertag“. In einem anstrengenden Wettkampf zweier starker Teams über zwei Runden konnte sich am Ende insbesondere Herr Lange in den Vordergrund spielen, der weite Teile der Klasse als Spieler 11 auf dem Tableau hinter sich lassen konnte. Dies sei an dieser Stelle nochmals besonders zu erwähnen!

Der Abschluss des Tagesausflugs nach Köln fand im Rheinpark, genauer im Kölner Jugendpark statt, wo auf einem angemieteten Grillplatz in entspannter Atmosphäre der gesamte Tag rekapituliert werden konnte. Über das ebenfalls vor Ort geschaute Fussballspiel der Deutschen Nationalmannschaft sei an dieser Stelle lediglich förmlich hingewiesen…


Text & Fotos: Andreas Lange